Woran wir glauben…

7 Fragen und 7 Thesen, an die wir glauben…

1. Die Mitarbeiterakzeptanz ist der Schlüssel zum Erfolg

Wie kann man die Akzeptanz und die Einstellung von Mitarbeitern zu Weiterbildungen positiv beeinflussen?

Unsere Meinung: Hilfe zur Selbsthilfe anstelle Belehrung und Überzeugung.

Wir glauben, ohne Akzeptanz von Bildungsmaßnahmen durch die Mitarbeiter werden diese nie die erhofften Erfolge bringen. Die meisten Mitarbeiter lassen sich ungerne belehren. Schulungen, Trainings und Leitfäden erfüllen auch deshalb nicht immer die Erwartungen. Jeder Mensch lässt sich jedoch gerne helfen.

Die GKV-Navigationssysteme haben eine hohe Akzeptanz, da diese nicht belehren, sondern unzählige Anregungen als Hilfe zur Selbsthilfe bieten.

2. Einfachheit und Umsetzbarkeit für jedermann erhöht die Effizienz

Wann ist ein Wissenstransfer max. einfach umsetzbar und für jeden verständlich?

Unsere Meinung: Durch ausformulierte, ständig verfügbare Gesprächselemente, die problemorientiert erreichbar sind.

Wir glauben, Beratungs- und Verkaufstheoretische Ansätze sind für die meisten Mitarbeiter zu abstrakt und komplex. Das Einfachste und Verständlichste sind ausformulierte Gesprächselemente. Von Ihren Azubis bis zu Ihren langjährigen Vertriebsmitarbeitern sind die Systeme somit für jedermann, unabhängig vom Wissensstand, verständlich und nutzbar.

Die Möglichkeit, vielleicht eine Basis von 80 % zu fördern bedingt deutlich bessere Ergebnisse als eine Förderung der bisherigen Highperformer, die auch meist über Trainings erreicht werden. Ihre bisher weniger erfolgreichen Verkäufer und Berater werden ergebnisseitig näher an die High-Performer aufschließen, denn auch diese können Theorie nun in die Praxis übertragen.

3. Bessere Lösungen führen zu besseren Ergebnissen

Was führt zu besseren Ergebnissen in der Beratung- und dem Verkauf?

Unsere Meinung: Bessere Lösungen in Gesprächen.

Wir wissen, dass mehr bessere Lösungen, z. B. in der Einwandbehandlung oder der Produktpräsentation, zwangsläufig in der Summe zu höheren Erfolgsquoten in Gesprächen führen.

Die GKV-Navigationssysteme bieten über 800 erprobte Lösungen und Sprachmuster. Ein Mangel an Alternativen ist auszuschließen.

4. Breite Mitarbeiterschichten werden nur durch mehrere Alternativen erreicht

Wie kann man breite Mitarbeiterschichten für neue Strategien begeistern?

Unsere Meinung: Die individuellen Präferenzen berücksichtigen.

Wir glauben, dass Verkaufstrainings oder Leitfäden oft nur wenige Mitarbeiter erreichen, da diese versuchen von einer Verkaufsidee zu überzeugen oder zu belehren. Die richtige Strategie für jedermann gibt es nicht. Mitarbeiter werden Strategien nur annehmen und in der Praxis anwenden, wenn Sie sich mit dieser Lösung identifizieren können. Sie werden Ihre schüchterne Sachbearbeiterin nicht für dieselben Sprachmuster begeistern können, die Ihr erfahrener Außendienstmitarbeiter favorisiert. Um breite Mitarbeiterschichten zu erreichen, bieten wir jeweils mehrere erfolgreiche Lösungen an.

5. Theorie bringt Wissen, Praxis bringt Erfolge

Wie bringt erlerntes Wissen auch mehr Erfolg?

Unsere Meinung: Learning by Doing ermöglichen.

Wir glauben, dass theoretisches Verkaufswissen für viele Mitarbeiter nutzloses Wissen ist, da es zu keiner Verhaltensänderung führt. Die Gründe sind vielfältig. Nur Anwendung in der täglichen Praxis erlaubt es Erfolge zu feiern. Alle Lösungen der GKV-Navigationssysteme sind mit max. 2 Klicks erreichbar und ständig verfügbar. Die Wiederholung ist die Mutter des Lernens. Alle Berater haben schon schlechte Erfahrungen in Kundengesprächen gemacht, wenn gerade die richtigen Worte fehlen. Ein Nachschlagewerk während Gesprächen verhindert Sprachlosigkeit und erhöht die Selbstsicherheit – Learning by Doing ist das Stichwort.

6. Motivation entsteht durch Erfolge

Wie kann man Mitarbeiter langfristig motivieren?

Unsere Meinung: Spürbare Erfolge schaffen.

Wir glauben, dass nachhaltige Motivation nur entsteht, wenn Mitarbeiter Erfolge spüren. Nur wenn Menschen merken, den richtigen Weg zu beschreiten, gehen Sie weiter. Die individuelle Anpassbarkeit der Inhalte durch Ihre Mitarbeiter ist möglich und Ihr Mitarbeiter wird systemseitig motiviert, sein eigenes Verhalten zu hinterfragen und hat die Möglichkeit, seine eigene, individuelle Beratungs- und Verkaufsstrategie aus unzähligen Vorschlägen zu entwickeln. Diese Idealvorstellung ist die effizienteste Art Ihre Mitarbeiter schnell einen großen Schritt nach vorne zu bringen.

7. Richtig ist das, was funktioniert

Was ist in Beratungs- und Verkaufsgesprächen richtig oder falsch?

Unsere Meinung: Richtig ist das, was beim jeweiligen Mitarbeiter funktioniert.

Die Meinungen gehen hier weit auseinander und die subjektiven Einschätzungen kennen kaum Grenzen, auch wenn Tendenzen häufig vorhanden sind. Auch wir haben den heiligen Gral des Verkaufs nicht entdeckt. Wir kennen jedoch die Wege, die in der GKV überdurchschnittlich häufig zum Erfolg führen. Welchen zielführenden Weg ein Mitarbeiter beschreitet, hängt davon ab, welcher Weg bei diesem am Wahrscheinlichsten zum Erfolg führt. Unsere Gesprächsanalysetools der GKV-Praxisstudie erlauben jedem Mitarbeiter auszuwerten, welche Strategien bei ihm am häufigsten zum Erfolg führen – ein Meilenstein!